Corporate News/Ad-hoc-Mitteilungen

03. März 2017 - Ad-hoc Mitteilung - vorläufige Geschäftszahlen für 2016

Dortmund, 03. März 2017. Die PRO DV AG (ISIN DE0006967805 / WKN 696780) erreichte gemäß den vorläufigen Berechnungen für das Geschäftsjahr 2016 Umsatzerlöse in Höhe von 2.989 T€ (Vorjahr: 3.061 T€) und ein EBIT in Höhe von 77 T€ (Vorjahr: 76 T€). In 2016 erhielt die Gesellschaft Aufträge für neue Projekte mit einem Gesamtvolumen von 2.869 T€ (Vorjahr: 3.229 T€). Am 31. Dezember 2016 betrug der Auftragsbestand 1.728 T€ (Vorjahr: 1.841 T€).

Das positive Gesamtergebnis bewegt sich auf Vorjahresniveau. Einmalige Aufwände für die Verschmelzung der PRO DV Consulting GmbH sowie der strategische Ausbau der Kompetenzen in den Bereichen Identity Management und Business Continuity Management, beides wichtige Bausteine für die zukünftige Geschäftsentwicklung der PRO DV AG, wirkten sich ergebnismindernd aus. Des Weiteren belastet der Projektabbruch eines langjährigen, umfangreichen Beratungsprojektes bei der Bundesagentur für Arbeit den Umsatz und das Ergebnis im 2. Halbjahr deutlich.

Den Geschäftsbericht 2016 finden Sie ab dem 15. März 2017 auf unserer Homepage.

PRO DV AG
Der Vorstand

pdf Version

 

> zurück