Business Continuity- und Krisenmanagement

Die Betreiber kritischer Infrastrukturen (Energie- und Wasser-Versorgung, Informationstechnik- und Telekommunikation, Transport- und Verkehr oder Handel und Finanzwesen) und großer Industrieanlagen, Behörden und BOS-Organisationen sehen sich wachsenden Anforderungen und Herausforderungen im Business Continuity-, Notfall- und Krisen-Management gegenübergestellt.

Kritische Geschäftsprozesse erfordern Ihre besondere Aufmerksamkeit, denn sie sind das Rückgrat Ihres Unternehmens. Der Ausfall eines einzelnen kritischen Geschäftsprozesses kann Ihr Unternehmen und die Unternehmensziele gefährden. Damit dieser Fall niemals eintritt, helfen wir Ihnen bei der Festlegung der geeigneten BCM-Strategie.

Notfälle und außergewöhnliche kritische Ereignisse können Personen, die Umwelt, die Anlagen und Betriebsmittel, den Geschäftsbetrieb, das Image oder die Finanzen Ihres Unternehmens nachhaltig gefährden. Sie bedürfen einer besonderen Aufbau- und Ablauforganisation, da sie im „Normalbetrieb“ nicht oder nur unzureichend bewältigt werden können. Auf ein solches Krisen- und Notfallmanagement muss man sich geeignet vorbereiten, um im Fall der Fälle richtig aufgestellt zu sein und Schaden abzuwenden.

Methodisch können wir uns hierzu an einem Baukasten aus Tools und Verfahren bedienen, langjährig gereift und entwickelt in unzähligen Projekteinsätzen, gerne stellen wir Ihnen unser Vorgehen einmal vor.

Unsere Leistungen:

  • Methodische und Tool gestützte Analyse kritischer Geschäftsprozesse
  • Durchführung und Moderation von Audits, z.B. nach ISO 27001 oder ISO22301
  • Quick-Checks in Fokusgebieten, z.B. Identity Management
  • Durchführung von Gefahren-, Risiko- und Business Impact Analysen
  • Analyse, Optimierung und Auditierung bestehender BCM-, Notfall- und Krisenmanagementsysteme
  • Professionelle Durchführung von BCM-, Notfall- und Krisen-Schulungen, Trainings und Übungen

auf Basis

  • der Normen ISO22301 (Business Continuity Management), ISO31000 (Risk Management), ISO27001 (Informations-Sicherheits-Management), ISO22300 und ISO22316 (Sicherheit und Resilienz), DIN CEN/TS 17091 (Krisenmanagement-Strategische Grundsätze),
  • dem BSI-Grundschutz und BSI-Standard BSI 100-4 (Notfallmanagement),
  • der technischen Hinweise und Regelwerke DVGW G1001/G1002, DIN EN 15975-1/15975-2, FNN S1001/S1002, AGFW FW1001/FW1002,
  • dem BMI-Leitfaden zum „Schutz Kritischer Infrastrukturen – Risiko- und Krisenmanagement“,
  • dem Wirtschaftsgrundschutz und gleichgelagerten Normen, Regelwerken und Hinweisen.

PRO DV AG – Mit der Kompetenz von über 40 Jahren IT Beratung!